Tierische Neujahrsvorsätze

Mara von Aram und Abra hat einen lustigen Artikel über die Vorsätze ihres Vierbeiners geschrieben. Eine tolle Idee wie ich finde, der ich mich gern anschließe!

Bei uns Menschen ist es ja das normale Programm, der eine möchte abnehmen, bzw. gesünder essen, der andere möchte mit dem rauchen aufhören und wiederum andere wollen den Alkoholkonsum reduzieren. Es gibt ja so viele Dinge, die man sich vornehmen kann. Vornehmen kann man sich ja bekanntlich viel 😉

Auch meine drei haben tierische Neujahrsvorsätze:

1. Manipulation ist doch was feines und sicherlich ausbaufähig. Ganz nach dem Motto „wer kann diesem Blick widerstehen, nun lass mich endlich auf das Sofa“.

Manipulation
Manipulation

2. Wellness für Hunde – mit diesem Programm hat das Frauchen noch ganz lange etwas davon…. 

3. Viel öfter an den Strand zu fahren – das lässt sich auch bestens mit dem Wellness-Programm verbinden.

4. Endlich freier Zugang zu den Möhrchen…

5. Selbstverwirklichung à la „wir dekorieren um“.

6. Dem Frauchen noch viele dieser schönen Moment bescheren. Dieses Gefühl von Freiheit ist einfach wunderbar 🙂

7. Wir benehmen uns tadellos – damit das Frauchen möglichst schnell eine neue Bleibe findet

Warum? Könnt ihr HIER nachlesen

8. `Ne nette Hündin abschleppen 

Ich denke, da besteht definitiv noch Diskussionsbedarf! Beim letzten Wellnessausflug war die Wohnung noch eine Woche später sandig. Mit dem Duft, den dieser Ausflug mit sich brachte, könnte ich mich allerdings anfreunden. Es roch so schön nach Strand 🙂

Bezüglich der Möhrchen habe ich so meine Bedenken, dass es bei den Möhrchen bleiben würde… da hilft dann auch keine Manipulation. Bei Hunger hört der Spaß auf…! 😀

Danke an Mara – die Idee sich über mögliche Vorsätze der Vierbeiner Gedanken zu machen, beschert mir noch immer ein Schmunzeln ins Gesicht. 

Die Vorsätze von Abra findet ihr übrigens HIER

Teile diesen Beitrag