[Produkttest] Touren Hundegeschirr

//[Produkttest] Touren Hundegeschirr

[Produkttest] Touren Hundegeschirr

[Produkttest] Touren Hundegeschirr

Wir sind gern draußen unterwegs, entdecken neue Orte und gehen wandern. Wir möchten Abenteuer zusammen erleben! Wenn wir aber unterwegs sind und uns in Gebieten aufhalten, wo die Hunde an der Leine laufen müssen oder aber auf unwegsamen Gelände, ist es natürlich wesentlich angenehmer an einem Geschirr zu laufen, als an einem Halsband. Ein „stabiles“ Hundgeschirr, welches hervorragend sitzt, nicht scheuert und auch noch gut aussieht.

Ich durfte das Experience Touren Geschirr* der Firma Trixie testen und möcht nun meine Erfahrungen mit euch teilen.

*Im Rahmen dieses Beitrags stelle ich das Experience Touren Geschirr des Unternehmens Trixie vor, welches man mir zum Testen kostenfrei überlassen hat. Dieses ist nicht an eine bestimmte Meinung über das dargestellte Produkt gebunden.
Trixie

Produktbeschreibung

Das Experience Touren Geschirr ist ein Hundegeschirr bestehend aus festem Gurtband, unterfüttert mit angenehmen Neopren und Mesh-Material. Durch einen auf beiden Seiten stufenlos verstellbaren Bauchgurt, lässt sich das Geschirr gut anpassen. Die Klickverschlüsse bestehen aus Metall (lackiert) und Kunststoff. Für gute Sichtbarkeit in der Dunkelheit sorgen reflektierende Paspeln, die an den Rändern des Geschirrs verarbeitet wurden. Des Weiteren ist der Anleinring ebenfalls unterfüttert, dadurch wird verhindert, dass der Karabiner direkt mit dem Hunderücken in Kontakt kommt. Die Unterfütterung fängt die Bewegungen des Karabiners ein wenig ab. Damit auch Hundemarke gut untergebracht sind, gibt es auch hierfür eine zusätzliche Öse.

Produkttest Hundegeschirr
Produkttest Hundegeschirr
Hier ist das Geschirr noch nicht richtig eingestellt.
Der Brustgurt sitzt noch zu locker und wölbt sich dadurch nach vorne…

Das Geschirr im Test

Da Oskar eigentlich nicht wirklich ein eigenes Geschirr hat, durfte er das Experience Touren Geschirr auf Herz und Nieren testen. Dabei waren folgende Aspekte für mich und natürlich auch für Oskar besonders wichtig:

  • Verarbeitung

  • Design

  • Tragekomfort

  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Verarbeitung des Experience Touren Geschirrs gefällt uns im Grunde genommen gut. Es gibt lediglich zwei kleinere Mankos. Das Gurtband auf der rechten Seite wellt sich zusammen mit dem Neopren ein wenig. Tut der Funktionen keinen Abbruch, ist hinsichtlich der Ansehnlichkeit aber ein Punkt. Ebenso liegen an einer kleinen Stelle die reflektierenden Paspeln nicht richtig übereinander, so dass ein kleiner Versatz eingenäht ist. Bis auf diese zwei kleinen Mankos ist das Geschirr aber gut verarbeitet und musste bereits einen Härtetest ertragen, denn Oskar ist an einem Ast hängen geblieben. Sicherlich eine gefährliche Aktion, es ist ihm aber glücklicherweise nichts passiert! Dem Geschirr ebenso wenig, man sieht nichts vom Zusammentreffen mit dem Ast, weder auf dem Neopren, noch an den Nähten. Oskar kann mit stolz berichten, dass es sich bei dem Experience Tourengeschirr um strapazierfähiges Material handelt!

Das Design… dieses Hundegeschirr gibt es in den Farben schwarz, silber, blau und weinrot und im Handel wird dieses Geschirr derzeit in fünf Größen angeboten: S (30-50cm), S-M (32-60cm), M (45-70cm), L (65-90cm), L-XL (70-100cm). Oskar hat, wie man auf den Fotos sehen kann, das blaue Geschirr in Größe L getestet. Das Geschirr ist farblich gesehen eher schlicht und ohne weitere Muster oder Applikationen. Es gibt vielleicht keine große Farbauswahl, aber ich finde, dass macht es bei der Auswahl auch wesentlich einfacher! Das Geschirr hat eine Y-Passform, dass bedeutet das Geschirr hat vor der Brust einen Gurt, der zwischen den Vorderbeinen mit dem Bauchgurt verbunden ist.

Beim Tragekomfort können wir direkt die Y-Passform wieder aufgreifen, denn durch diese gibt es eine bessere Druckverteilung. Die Unterfütterung mit Neopren und Mesh empfinde ich als sehr angenehm für den Hund. Das geringe Eigengewicht der Materialien machen es zu einem schönen, leichten Geschirr. Durch die zwei Klickverschlüsse lässt sich das Geschirr im übrigen auch total einfach anlegen und vor allem auch ganz einfach auf die entsprechende Größe einstellen.

Der UVP des Herstellers für dieses Geschirr liegt je nach Größe zwischen 27,99€ und 37,99€. Ich empfinde dieses Preis-Leistungs-Verhältnis als fair! Man erhält für den Preis ein Geschirr ohne großen Schnickschnack, dennoch aber mit solider Verarbeitung und guter Polsterung. 

Oskar´s Fazit

Ich fühle mich mit dem Hundegeschirr sehr wohl. Es ist, als hätte ich nie ein anderes getragen. Ich bemerke kaum, dass ich überhaupt eines trage. Nur die eine Situation, als ich an dem Ast hängen geblieben bin, da hab ich es gespürt. Auf den Bildern kann man aber sehen, dass es mir gefällt, oder? 😉 Besonders gut finde ich auch die Farbe, die passt so toll zu meinem Fell!

Mein Fazit

Die beiden kleineren Mankos außer Acht gelassen, hat mein ein feines Geschirr für den Alltag. Es sitzt gut und scheint durch die Polsterung wirklich bequem zu sein. Ebenso ist es vor allem durch die zwei Klickverschlüsse gut einzustellen und leicht anzulegen.

Das einzige was für mich nicht so ganz stimmig ist, ist die Bezeichnung „Touren-Geschirr“. Unter einem Touren-Geschirr stelle ich mir vom Material her ein festes, aber dennoch gut anliegendes Geschirr vor.  Dieses Geschirr hingegen ist ja eher sehr leicht und durch die Materialien in sich sehr „instabil“. Mir fehlt auch eine Art Haltegriff. Hin und wieder gibt es sie, diese Situationen, in denen man blitzschnell Zugriff auf den Hund haben muss und da würde ein Griff die Sache etwas vereinfachen. Rundum, würde ich dieses Produkt eher der Alltags- oder FUN-Abteilung ansiedeln, als in die Rubrik Touren-Geschirr.

Unter Berücksichtigung der o.g. Punkte finde ich das Geschirr für den Alltag als absolut tauglich! Mir persönlich gefällt sehr, gerade weil es so schlicht ist und weil es sehr leicht ist, die Materialien fühlen sich gut an.

Ich vergebe für dieses Geschirr vier von fünf möglichen Sternen 🙂

By |2017-03-21T17:23:05+00:00März 21st, 2017|Produkttest|3 Comments

About the Author:

Hi, ich bin Nicole, Hundetrainerin mit Leib und Seele. Hier werde ich regelmäßig rund um den Hund berichten. Bei Fragen rund um das Thema Hund kannst Du mir gern eine EMail schicken. Falls du unsere Tipps und Hinweise gut findest dann teil Sie gerne deinem Netzwerk mit - Danke. Hier machen wir auch mit: Facebook | Hundeschule Leinenengel bei Google + |

3 Comments

  1. Claudia 23. März 2017 um 7:21 Uhr - Antworten

    Hallo,
    das Geschirr kennen wir auch. Für den Alltag echt gut. Danke für den tollen Artikel. LG Claudia&Lady

    • Nicole Funk 23. März 2017 um 8:32 Uhr - Antworten

      Freut mich, dass Dir unser Test gefällt :). Hast Du nur das eine Geschirr oder nutzt ihr noch weitere?
      Liebe Grüße,
      Nicole mit Oskar, Jack & Mira

  2. […] wir bereits ein Hundegeschirr und eine Hüfttasche testen durfen, haben wir jetzt ein Hundefutter-Testpaket der Firma Doggiepack […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar