Black List – was Hunde schon immer mal (nicht) tun sollten

Der fantastische Bud und sein Frauchen Jasmin haben zur Blogparade aufgerufen. Bud hat schon den ein oder anderen Unfug betrieben und ruft zur Ideensammlung auf. Was könnte man noch anstellen?

Das Motto lautet: „Oh du schlimmer Hund“ – passend, oder?

Eigentlich müsste ich mich weigern davon zu erzählen, aber ich wurde überstimmt. Oskar, Jack und Mira fanden die Idee von Bud so toll, dass sie natürlich auch dazu beitragen wollten, dem ein oder anderen neue Ideen zu liefern 😉

Es gäbe einiges, was die Drei verraten könnten. Wir haben uns aber darauf geeinigt, dass sie nur drei Dinge verraten dürfen.

Die Tür in den 7. Himmel

Es gibt viele tolle Tricks, die Hunde lernen können. Rolle, Männchen, Diener, Spin und Turn around und und und… Beim Türen öffnen, hört der Spaß nun aber auf. Finde ich! Oskar sieht das natürlich anders…

Wer etwas will, der findet Wege und wer an den Kühlschrank möchte, der öffnet Türen… So ist es vor einigen Jahren passiert. Ich wollte nur kurz einkaufen und Oskar war allein zu Hause. Eigentlich gar kein Problem. Ich wollte den Kühlschrank wieder füllen und Oskar hatte sich in der Zwischenzeit überlegt, dass er noch ein bisschen mehr Platz schafft. Er hat es nur gut gemeint, dass war zumindest sein Gedanke dazu. 

Klug dieser Hund. Und sooooo hilfsbereit. Und auf einmal sooooo schnell im Lernen, denn Türen öffnen konnte er vorher nicht. Generell tut Oskar sich beim Erlernen von Tricks jeglicher Art ziemlich schwer. Jetzt weiß ich auch warum. Er übt heimlich!

Und ja… er wurde an dem Tag bereits gefüttert! Bevor jetzt hier die Spekulationen anfangen 😉

Als ich also nach Hause kam, stand die Kühlschranktür offen und davor lagen die Verpackungen vom Schwarzbrot und von der Salami. Zumindest weiß er, dass der Aufschnitt nicht ohne Brot darunter gegessen wird…

Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können

Mira, das kleine Bordertier ist nun seit einigen Monaten bei uns. In ihrem jungen Alter, bringt sie natürlich auch einige Flausen mit. Das wusste ich vorher, trotzdem hat sie mich überrascht…

Sie steht auf Kabel… ich habe keine Ahnung, vielleicht meint sie, dass ihr dann irgendwann ein Licht aufgeht? Jedenfalls ist sie der Meinung, dass sich Kabel bestens dazu eignen, darauf rumzukauen. Klitzeklein geschreddert gefallen sie ihr am besten. Gut für die Zähne ist das, meint sie. Über merkwürdige Menschen, die in ihren Apfel beißen und sich über gute, gesunde Zähne freuen, kann sie nur lachen… 🙁 

Ich habe ihr eindringlichst gesagt, dass dieses Hobby gefährlich ist! Nun bin ich zum Elektriker mutiert und habe die Kabel neu verlegt. Safety First!

Nicht blickdicht

Fliegengittertüren sind gerade im Sommer unheimlich praktisch. Die Plagegeister bleiben draußen, sommerliche Luft kann trotzdem rein, alles ist gut. Was aber, wenn man sooooo gerne in den Garten möchte?

Ganz einfach… Anlauf nehmen, Augen zu und durch. So macht Oskar es zumindest. Zu Besuch bei meiner Mutter, war sie natürlich nicht sehr erfreut darüber, dass Oskar für noch mehr Luft im Wohnzimmer gesorgt hat und mit Anlauf durch die Fliegengittertür gerannt ist. Es klaffte da ein riiiiiieeeeesen Loch im unteren Teil der Fliegengittertür. Freie Sicht und frische Luft, was will man mehr!?

Die war halt nicht blickdicht und somit gar nicht zu sehen, dass war das einzige was Oskar dazu zu sagen hatte.

Wie es meinen Dreien mit dem Unfug machen geht? BESTENS! Die haben ihren Spaß! Wenn man es auf dem Foto festhalten will, zeigt der ein oder andere dennoch ein schlechtes Gewissen.

Sicherlich wollt ihr noch wissen, warum Jack keinen Unfug verraten hat? Tja, er macht keinen. Wirklich nicht 🙂 Irgendeiner muss sich ja an die Regeln halten! Beschämt gucken, kann er auf Fotos aber dennoch. Lediglich Oskar ist sich nie einer Schuld bewusst. Aber seht selbst….

Unfug haben wir jetzt aber weitestgehend abgestellt. Auch wenn es den Dreien nicht immer passt, arrangieren sie sich damit ganz gut.

Wie wir das gemacht haben? Training… 😉 Frauchen hat ja nicht umsonst eine Ausbildung gemacht und kann somit auch DIR helfen, dass sich Deine Hunde zu benehmen wissen!

Liebe Grüße,

Nicole mit Oskar, Jack & Mira

Teile diesen Beitrag